Rezension: Der kleine Streitberater

susanne-4von Susanne Strobach

Es tut sich was am Büchermarkt! Vorbei die Zeiten in denen Autoren und Autorinnen Ratgeber zu „besserem“ Verhalten auf den Markt geworfen haben und jeder, der sie kannte, schnell erkannte sie schreiben darüber was sie selbst am dringendsten bräuchten. Immer mehr erobern Bücher den Markt in denen Autoren und Autorinnen darüber schreiben wo sie selbst im Alltag vor Heraus-forderungen stehen, wo sie sich manchmal die Haare raufen oder anders verhalten als sie sein wollen. UND die darüber schreiben, was und wie es dann doch bei ihnen funktioniert.

Der kleine und feine „Streitberater“ von Stephanie Schneider ist so ein großes Buch. Eines in dem die Autorin Eltern motiviert Konflikte auszutragen und auszuhalten, miteinander und mit ihren Kindern (nicht gegen sie!), weil sie nämlich Zeichen sind, dass mir der/die andere nicht egal ist. Weil ich als Elternteil meine Kinder auch liebe und aushalten, wenn sie nicht angepasst reagieren, schließlich sind starke Kinder Zeichen starker Eltern, nämlich solcher, die auf Diskussion und Verstehen setzen anstelle von Machtausübung und Gewalt. Weil Reibung auch Wärme erzeugt – Nestwärme und die fehlt heute oft in Familien. Viele glauben immer noch, dass Konfliktvermeidung eine Konfliktlösungsstrategie ist.

Ihnen und allen anderen empfehle ich von Herzen Stephanie Schneiders „Der kleine Streitberater.“ 40 kleine Seiten, köstlich illustriert von Kai Pannen, einfach umsetzbare und garantiert hilfreiche Anregungen – das sollte Ihnen Ihre Lebensqualität wert sein! (Ideal auch als Geschenk)